Für 2 Personen

  • 2 kleine feste Zucchini, gewaschen und fein gehobelt
  • 2El Olivenöl
  • 2El Zitronensaft
  • 1Tl Agavendicksaft
  • Meersalz
  • weisser Pfeffer
  • 1 Handvoll Zitronenthymian, abgezupfte Blättchen
  • 3-4 Blüten der Saison (Kapuzinerkresseblüten oder Zucchiniblüten oder…) (siehe Tipp)
  1. Zucchinischeiben auf einem Teller fächerförmig auslegen.

 

  1. Olivenöl, Zitronensaft, Agavendicksaft, Meersalz, Pfeffer und Zitronenthymian in eine kleine Schüssel geben und alles zusammen gut vermischen. Mit einem Löffel gleichmässig über die Zucchinischeiben verteilen.

 

  1. Carpaccio von Zucchini mit Zitronenthymian mit den Blüten dekoriert servieren.

 

 

Tipp:

– Info von Sabine Wacker: Viele Blüten sind essbar und schmecken oft auch oft recht würzig, so wie die Blüten der Kapuzinerkresse, Veilchen, wilden Stiefmütterchen, Zucchini, Ringelblumen, Rosen, Holunder. Aber es gibt auch ungeniessbare, ja giftige Blüten. Erkundige dich genau, bevor du Experimente machst.