Zurück
Spätzlis – vegan, glutenfrei

Ich liebe Spätzlis! So musste ich schon bald eine glutenfreie Version erschaffen. Hier ist sie! Wenn die Zwiebelsauce dir nicht passt, iss die Spätzlis “blutt” 🙂 oder mit etwas Olivenöl oder an einer Sauce deiner Wahl – Genuss pur!

Rezeptidee von La Gourmerina -

Für 2 bis 3 Personen

  • 100g Reismehl
  • 100g Buchweizenmehl*
  • 2El glutenfreie Mehlmischung
  • 1Tl phosphatfreies Backpulver*
  • 1Tl Salz
  • ¼Tl Kurkuma*
  • 3dl Wasser
  • 2El Margarine*
  • 1 Zwiebel*, geschält und in Ringe geschnitten
  1. Reis- und Buchweizenmehl sowie Mehlmischung, Backpulver, Salz und Kurkuma in eine Schüssel geben und vermischen. Wasser nach und nach dazugiessen und untermischen, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Teig für 10 Minuten ruhen lassen.

  2. Währenddessen Margarine in eine Bratpfanne geben und erwärmen. Zwiebelringe hineingeben und auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren goldbraun braten.

  3. In der Zwischenzeit eine grosse Pfanne mit Wasser füllen und zugedeckt zum Kochen bringen.

  4. Sobald das Wasser kocht, Hitze reduzieren. Teig nochmals gut durchmischen und den Spätzliteig portionsweise in die Spätzlespresse füllen. Teig ins kochende Wasser drücken und vorsichtig umrühren.

  5. Sobald die Spätzlis oben aufschwimmen, sind sie fertig. Mit einer Abtropfkelle herausfischen und in die Bratpfanne zu den Zwiebeln geben. Kurz in den Zwiebeln wenden und anbraten.

  6. 
Spätzlis auf Teller anrichten und servieren.

*Für Histaminiker: Glutenfreie Mehlmischung durch Reismehl ersetzen. Kurkuma weglassen. Margarine durch Butter ersetzen. Je nach Verträglichkeit anstatt eine Zwiebelsauce Pesto (siehe unter Pesto) selber machen.

*Für Fructoseintolerante: Zwiebel je nach Verträglichkeit weglassen.