Zurück
Chicken Biryani

Danke liebe Deepa! Das ist das Beste indische Rezept – und vor allem, weil wir es genüsslich mit den Händen gegessen haben. Das ist einfach viel besser!!

Rezeptidee von Deepa -

Für 2 Personen

  • 200g (laktosefreies) Naturjoghurt*
  • 1Tl Paprikapulver
  • 1Tl Korianderpulver
  • ¼Tl Kurkumapulver*
  • ½Tl Salz
  • ½Tl Pfeffer*
  • 500g Pouletfleisch*, gewaschen
  • 2 Zwiebeln*, geschält, halbiert und in Scheiben geschnitten (siehe Variation)
  • 4cm Zimtrinde
  • 2 Sternanis
  • 4 Nelken
  • 3 Kardamomkapseln
  • 5 Pfefferkörner
  • 200g Basmatireis, gut gewaschen
  • 4dl Wasser
  • 2 Karotten, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 200g Erbsen*
  • 25g Cashewnüsse*, halbiert
  • 4El Sonnenblumenöl*
  1. 100g Naturjoghurt, Paprika-, Koriander-, Kurkumapulver, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und vermischen. Pouletfleisch hineinlegen, darin wenden und für 1h marinieren lassen.

  2. Die Hälfte der Zwiebelscheiben mit wenig Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Mit der Hand gut ausdrücken. Ausgedrückte Zwiebelscheiben mit 100g Naturjoghurt in eine Schale geben und vermischen. Mit Salz abschmecken.

  1. Zimtrinde, Sternanis, Nelken, Kardamomkapseln und Pfefferkörner in einen Mörser geben und wenig zerstören.

  2. Reis und Wasser in eine Pfanne geben. Zerstossene Gewürze, 2 Msp Kurkuma und Karottenwürfel dazugeben und untermischen. Alles zusammen zum Kochen bringen und zugedeckt für 10 Minuten auf geringer Stufe köcheln lassen.

  3. Währenddessen Cashewnüsse in 1El Öl in einer Bratpfanne goldbraun braten. Herausnehmen und in eine Schale geben. Beiseite stellen.

  4. In derselben Pfanne restliche Zwiebelscheiben hineingeben. 2El Sonnenblumenöl dazugeben und auf mittlerer Stufe goldbraun braten. Herausnehmen und in einer Schale beiseite stellen.

  5. Erbsen dem Reis beifügen und untermischen. Für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  6. Mariniertes Pouletfleisch herausnehmen und in die Bratpfanne legen. 1El Öl dazugeben und rundum durchbraten bis es drinnen nicht mehr rosa ist, ca. 30 Minuten.

  7. Gewürze aus dem fertig gekochten Reis herausfischen.

  8. Reis mit Pouletfleisch lagenweise in eine Schüssel schichten. Zum Schluss mit beiseite gestellten gebratenen Zwiebeln und Cashewnüsse garnieren.

  9. Chicken Byriani sofort servieren (siehe Tipp).

Tipp:

– Zum Byriani ein Mangolassi* servieren (siehe dazu unter Mangolassi).

Variation:

– Rote Zwiebeln verwenden. Wer er gerne scharf mag, Zusätzlich Chili* untermischen.

– Gekochte Eier* halbieren und zum Reis servieren.

*Für Allergiker: Laktosefreies Naturjoghurt verwenden. Bei Cashewnüsse-Allergie Cashew weglassen. Laktosefreies Mangolassi servieren.

*Für Histaminiker: Naturjoghurt ohne Zusatzstoffe verwenden. Kurkuma, Pfeffer, Zwiebeln, Erbsen und Cashewnüsse weglassen. Gefrorenes Pouletfleisch verwenden. Sonnenblumenöl durch verträgliches Öl ersetzen. Kein Chili untermischen. Eier weglassen.