Zurück
Buchweizen-Apfel-Müesli (roh, vegan)

Guten Morgen! Ein stärkendes Frühstück gewünscht! Hier hast du es! Danke Nina fürs Rezept!

Rezeptidee von Nina -

Für 4 bis 5 Personen (Einweichungszeit beachten)

(angepasst von http://www.greenkitchenstories.com/)

  • 2.25 Tassen (à 250 ml) Buchweizen* (siehe Tipp)
  • 250g Tasse Sonnenblumenkerne (siehe Variation)
  • 4 grosse Äpfel (oder 6 kleine), entkernt und in Stücke geschnitten
  • 1 Zitrone*, ausgepresster Saft
  • 1Tl  Zimt* (siehe Variation)
  • ½Tl Kardamom (gemahlen oder auch ganz, wenn man einen starken Mixer hat; optional)
  • Toppings, nach Belieben (siehe Variation)
  1. Buchweizen und Sonnenblumenkerne je in separate Schüsseln geben, gut mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen.

  2. Am nächsten Tag Buchweizen und Sonnenblumenkerne getrennt je in ein Sieb giessen und gut abwaschen.

  3. Buchweizen in einen Standmixer (Standmixer oder Food-Processor; man braucht für die Menge einen grossen Mixer, sonst Menge halbieren) geben.

  4. Äpfel, Zitronensaft, Zimt und Kardamom dazugeben geben und alles zusammen mixen bis die Masse fein ist.

  5. Sonnenblumenkerne hinzugeben und mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ich mag es, wenn es noch ein wenig Biss von den Kernen hat).

  6. Buchweizen-Apfel-Müesli in eine Schale füllen und nach Belieben mit Toppings (siehe Variation) garniert servieren.

Tipp:

– Das Verhältnis von Buchweizen zu Kernen/Nüssen und Äpfeln hängt vom individuellen Geschmack ab, es kann und soll also experimentiert werden.

– Auch bei den Gewürzen kann variiert werden, andere „süsse“ Gewürze wie Vanille passen ebenfalls gut.

Variation:

– Statt einzelne Nüsse oder Kerne kann eine Mischung aus Nüssen und Kernen verwendet werden.

– Je nach Geschmack und Saison Toppings wie Beeren, anderen Frucht-Stücken, Kakao-Nibs, Nuss-Mus, Kernen, etc. verwenden.

*Für Allergiker: Bei Nussallergie keine Nüsse verwenden.

*Für Histaminiker: Wegen den Buchweizen ein ungeeignetes Rezept.